DAS GENUSSVOLLE KULTURPROGRAMM

SALON LUITPOLD 15.03.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr

Ethik und ihre Grenzen | Was gilt?

MIT WILHELM VOSSENKUHL UND KARSTEN FISCHER

Die Ethik macht Vorschriften und erhebt damit unbedingte Geltungsanspruche. Aber sie vermag weder die Motivation mitzuliefern, sich überhaupt an sie halten zu wollen, noch kann sie alle Probleme in unserer immer komplexer werdenden Welt widerspruchsfrei regeln. Daher bedarf es nicht nur des Nachdenkens über ethische Normen, sondern auch über die Grenzen der Ethik. Dies führt zu der Frage, wie das, was ist, und das, was sein soll, sich zueinander verhalten, also: was gilt. Mit diesen Fragen beschäftigen sich die beiden neuesten Bücher des Philosophen Wilhelm Vossenkuhl, und der Salon Luitpold lädt dazu ein, über die Ethik in ihrer Alltagstauglichkeit und Lebensdienlichkeit zu diskutieren.

Ethik und ihre Grenzen - Wilhelm Vossenkuhl, 2021 (Felix Meiner Verlag)

Was gilt - Wilhelm Vossenkuhl, 2021 (Felix Meiner Verlag)

Wilhelm Vossenkuhl ist ein deutscher Philosoph und emeritierter Professor für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Publikationen, darunter auch populärwissenschaftliche Werke wie Philosophie Basics (Piper Verlag).

Karsten Fischer ist Professor für Politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist zudem Mitglied des "Instituts für Religion und Politik". Seine Lehr- und Forschungsgebiete umfassen die Politische Ideengeschichte, …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD c/o Initiative München-Bordeaux 21.10.2021 | 19:00 - 20:30 Uhr

Bordeaux, Montesquieu und die Zukunft der liberalen Demokratie

VORTRAG VON PROF. DR. KARSTEN FISCHER

Charles Louis de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu, der berühmte Philosoph, Soziologe und Politologe, wurde 1689 in der Nähe von Bordeaux im Schloss la Brède geboren. Er lebte abwechselnd dort und in Paris, wo er 1755 starb. Er war der erste, der die Dreiteilung der staatlichen Gewalten vertreten hat.

Vor dem Vortrag stellt Mireille Schmich-Faurie, die Vorsitzende, den Verein Initiative München-Bordeaux kurz vor und gibt einige Informationen über Münchens Partnerstadt.

• Vortrag von Prof. Dr. Karsten Fischer zum Thema: „Bordeaux, Montesquieu und die Zukunft der liberalen Demokratie“ in Zusammenarbeit mit der Initiative München-Bordeaux.

• Die Vorsitzende, Mireille Schmich-Faurie, wird im Rahmen des Vortrags über die Stadt Bordeaux und die Initiative München-Bordeaux sprechen.

Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung vor Ort oder zum Livestream an: Anmeldung.

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD: 01.02.2021 | 19:00 - 21:30 Uhr

EINE KOOPERATION MIT DER EV. STADTAKADEMIE MÜNCHEN

Ein gesellschaftsdiagnostisches Gespräch mit PD Dr. Erik Schilling und Dr. Kia Vahland

Dem Münchner Literaturwissenschaftler Erik Schilling zufolge erleben wir in der Gegenwart eine neue Sehnsucht nach Authentizität. Politiker sollen authentisch auftreten. Romane erzählen ungefiltert vom wahren Leben. Und im Dasein des Individuums verspricht Authentizität unverfälschtes Glück.

Erik Schilling diagnostiziert diesen Authentizitätsboom als Reaktion auf zunehmende gesellschaftliche Komplexität, bedingt durch Digitalisierung, Globalisierung und die scheinbare Beliebigkeit der Postmoderne. Aber was ist der Preis? Wo bleiben Ambivalenzfähigkeit, Ironie und Humor? Wie hat sich der Authentizitätskult entwickelt? Und wieso schlägt er in einen Verlust an Pluralität, Toleranz und Freiheit um?

PD DR. ERIK SCHILLING lehrt Neuere deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft an der LMU. Er hat in München, Pavia, Salamanca und Stanford studiert und in Harvard und Oxford geforscht. 2020 wurde er mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis der DFG ausgezeichnet. Autor von „Authentizität. Karriere einer Sehnsucht“, 2020

DR. KIA VAHLAND -Meinungsredakteurin und Kunstkritikerin der Süddeutschen Zeitung, lehrt an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Autorin mehrerer kulturwissenschaftlicher Sachbücher, darunter "Ansichtssachen. Alte Bilder, neue Zeiten", Suhrkamp / Inselverlag 2018, "Leonardo da Vinci und die Frauen. Eine Künstlerbiographie", Suhrkamp / Inselverlag 2019 (in mehrere Sprachen übersetzt und nominiert für den Sachbuchpreis …

Mehr dazu...

CAFE LUITPOLD

Das berühmte Kaffeehaus in München.
Seit 1888 der Treffpunkt für feine Küche und Confiserie.

CAFE LUITPOLD 
Brienner Strasse 11   D-80333 München
 T: +49-89-242875-0  info@cafe-luitpold.de

Öffnungszeiten
Montag - Samstag  8 - 20 h
Sonntag & Feiertag  9 - 20 h