Salon Luitpold - das Kulturprgramm des Cafe Luitpold - Diskurse mit zahlreichen Referenten

WIEDER LIVE IM PALMENGARTEN - EINIGE SALONS BLEIBEN IN DIGITALER FORM ERHALTEN

 

Endlich! Unsere Salons wieder live statt. Manche Salon Abende können Sie aber auch noch via Livestream verfolgen.

Wenn Sie sich über Zoom anmelden, können Sie digital bequem dabei sein – einfach auf den neben der Veranstaltung genannten Link klicken und sich anmelden. Sie erhalten dann per Mail ein kostenloses Ticket und sind virtuell unser Gast.

Wichtig: Der Salon Luitpold wird zum genannten Zeitpunkt online via ZOOM stattfinden. Sie können sich per Smartphone oder Computer einwählen. Klicken Sie vor Veranstaltungsbeginn auf den jeweilig bei dem Event genannten Link, um dann eine Teilnahme Bestätigung mit allen ZOOM Daten zu erhalten.

 

Datenschutzhinweis:
Während der Veranstaltung werden u.U. Film-, Bild- und Tonaufnahmen gemacht. Mit Ihrer Anmeldung oder Ihrem Erscheinen erklären Sie Ihr Einverständnis zur Nutzung des Materials im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Salon Luitpold. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt, nicht veröffentlicht und nicht unberechtigt an Dritte weitergegeben. Weitergehende Informationen enthält die Datenschutzerklärung auf unserer Internetseite (www.cafe-luitpold.de/impressum.html).

 

Für Live Salons mit Reservierung im Palmengarten:

 

APERO: Sitz-/ Hocker-/ Treppen- oder Stehplatz (je nach Verfügbarkeit) in Verbindung mit Getränken. Gerne kann auch im Anschluss an die Veranstaltung, nach „Umzug an einen Tisch“, noch gespeist werden. Einlass erst 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

 

DINER: Sitzplatz an einem Tisch in Verbindung mit Speisen & Getränken, in direkter Nähe zu den jeweiligen Protagonisten. Bitte kommen Sie spätestens 30 Minuten vor der Veranstaltung und haben Sie bitte Verständnis, dass wir uns ab diesem Zeitpunkt ihre Reservierung eventuell freizugeben.

Bitte Reservierung der Sitzplätze über den beim jeweiligen Event angegegebenen Link vornehmen.

Ist das für Sie nicht möglich bitte Mail an info@cafe-luitpold.de oder per Telefon 08902428750 

 

Download Herbst/Winterprogramm

 


DAS KOMPLETTE PROGRAMM

SALON IM LUITPOLD

Samstag, 24.10.2020 , 20:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Ein musikalischer Abend mit Louis Vandory

 

Johann Sebastian Bach BWV 1001-1003 - Sonaten für Violine

 

Nähere Informationen zum Salonabend finden Sie hier in Kürze

 

Eintritt frei
Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-24-10-20

Mittwoch, 28.10.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Auftakt zur Salon Reihe - Steinway Salons
Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

Auftakt: Richard Wagner - Eine Pilgerfahrt zu Beethoven

Ein Abend mit Dominik Wilgenbus

 

1841 lebt Richard Wagner 28-jährig als erfolgloser Komponist in Paris und verfasst für eine Musikzeitschrift die Fortsetzungsnovelle „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“. Ein fiktiver Tondichter mit unverkennbar autobiographischen Zügen stilistiert sich darin zum einzigen künstlerischen Erben Beethovens. Diese aberwitzige Selbstdarstellung Wagners präsentiert Dominik Wilgenbus, dabei abwechselnd und auch gleichzeitig in die Tasten greifend. Den akustischen Teppich dazu bilden ebenso selten zu hörende wie überzeugend interpretierte Originalstücke Wagners für das Klavier.

 

Dominik Wilgenbus, geboren 1966 in Memmingen, aufgewachsen in Borken / Westfalen. Studium der Theaterregie an der Bayerischen Theaterakademie bei August Everding. Seitdem über 150 Inszenierungen. Verfasser und Übersetzer von Opernlibretti und Theaterstücken, Autor, Komponist, Pianist, Sprecher, Schauspieler, Sänger und passabler Blockflötist.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-28-10-20

Donnerstag, 29.10.2020 , 08:15 - 08:45 Uhr

Good Morning Europe_Statusbericht zum Brexit

Gespräch mit Dr. Birgit Schmitz-Lenders - in Kooperation mit der Europäischen Akademie Bayern

 

Wir laden Sie ein, sich in 30 Minuten - bei kostenlosem Kaffee und Croissants - über das aktuelle Geschehen in Europa und seiner unmittelbaren Nachbarschaft zu informieren. Nach dem zehnminütigen Experten-Input gibt es natürlich wie immer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Ablauf:
8:14 Alle haben Kaffee und Croissants
8:15 Vorstellung des Themas durch den Referenten
8:25 Frage und Antwort
8:45 Ende des Programms / Start des Arbeitstags
 
Folgeveranstaltungen finden jeweils am letzten Donnerstag im Monat statt!

 

Eintritt frei
Tisch -und Platzreservierung unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/good_morning_europe_291020

Donnerstag, 29.10.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Programm Musik”

Moderation : Maximilian Maier (BR)

Sonate Nr. op. Interpret

15 28 „Pastorale” Mayu Kawashima

22 54 Junhyung Kim

26 81a „Les Adieux” Riccardo Gagliardi

 

Maximilian Maier, geboren 1990 in München, Studium der Geschichte und Musikwissenschaft. Er ist Redakteur für Musik und Theater bei BR Klassik. Darüber hinaus verfasst er Interviews und Kritiken für den Münchner Merkur. Er
moderierte Gespräche u.a. mit Christian Thielemann, Jonas Kaufmann und Anne Sophie Mutter.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-29-10-20

Freitag, 30.10.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Opus 2”

Moderation : Amadeus Wiesensee

Sonate Nr. op. Interpret

1 2 Nr. 1 Amadeus Wiesensee

2 2 Nr. 2 Utako Endo

3 2 Nr. 3 Yinghua Huang

 

Amadeus Wiesensee,  geboren in 1993 in Waakirchen, aufgewachsen in Waakirchen, Abitur am Gymnasium Tegernsee. Ab 2007 Jungstudent bei Karl Heinz Kämmerling am Salzburger Mozarteum. Seit 2013 Student bei Prof. Antti Siirala an der HMTM.. Er gewinnt zahlreiche Wettbewerbe. Konzertdebut 2014 mit dem ersten Klavierkonzert von Franz Liszt, seitdem zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Trivia: 2015 schließt Amadeus Wiesensee an der Hochschule für Philosophie in München mit einem Bachelor of Arts ab.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-30-10-20

Samstag, 31.10.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Kontraste I”

Begrüßung : Prof. Adrian Oetiker

Sonate Nr. op. Interpret

11 22 Yena Roh

19 49 Nr. 1 Helena Lüft

20 49 Nr. 2 Mirko Kegel

28 101 Xintian Zhu

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-31-10-20

Sonntag, 01.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Opus 31”

Moderation : Vincent Neeb

Sonate Nr. op. Interpret

16 31 Nr. 1 Esperanza Martin López

17 31 Nr. 2 „Sturm“ Kyubin Chung

18 31 Nr. 3 „Jagd“ Vincent Neeb

 

Vincent Neeb, geboren 1998 in München. Beginnt mit 5 Jahren mit dem Klavierspiel. Abitur am Pestalozzi Gymnasium. Ab 2011 Jungstudent an der HMTM bei Prof. Michaela Pühn. Seit 2016 studiert er im Hauptfach bei Prof. Markus Bellheim. 2017 3. Preis beim Brahmswettbewerb Detmold. 2018 2. Preis beim International Grotrian Piano Competition. 2019 Erasmus Stipendiat. Gemeinsam mit seiner Schwester Sophie spielt er im „Klavierduo Neeb“. Seit 2016 Studium der Mathematik an der LMU.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-01-11-20

Montag, 02.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Ferne Geliebte”

Moderation : Maximilian Maier (BR)

Sonate Nr. op. Interpret

23 57 „Appassionata” Emanuel Roch

24 78 Yun An Lee

31 110 Misora Ozaki

 

Maximilian Maier, geboren 1990 in München, Studium der Geschichte und Musikwissenschaft. Er ist Redakteur für Musik und Theater bei BR Klassik. Darüber hinaus verfasst er Interviews und Kritiken für den Münchner Merkur. Er
moderierte Gespräche u.a. mit Christian Thielemann, Jonas Kaufmann und Anne Sophie Mutter.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-02-11-20

Dienstag, 03.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Klaviervirtuose”

Begrüßung : Prof. Michael Schäfer

Sonate Nr. op. Interpret

25 79 Janick Cech

4 7 Yeonwoo Park

21 53 „Waldstein“ Keiichiro Ikebe

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-03-11-20

Mittwoch, 04.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Opus 10”

Moderation: Johannes Obermaier

Sonate Nr. op. Interpret

5 10 Nr. 1 Vivien Walser

6 10 Nr. 2 Minyoung Kim

7 10 Nr. 3 Johannes Obermeier

 

Johannes Obermaier, geboren 1998 in München. Klavierunterricht mit 5 Jahre, mit 8 Jahren Saxofon- und mit 11 Trompetenunterricht. Von 2012 – 2016 als Jungstudent in den Fächern Saxofon (Koryun Asatryan) und Klavier (Prof. Olaf Dreßler) an der HMTM. 2016 Abitur am Münchner Wilhelmsgymnasium. Ab 2016 Studium der Betriebswirtschaft an der LMU München. Seit 2019 Studium der Komposition bei Prof. Jan Müller-Wieland und Klavier im künstlerischen Hauptfach bei Prof. Adrian Oetiker. Mehrere Preise und Auszeichnungen

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-04-11-20

Donnerstag, 05.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Kevin Kühnert

Juso-Chef Kevin Kühnert im Gespräch mit Spiegel-Journalistin Anna Clauß

„Reden wir über Politik“

Moderation: Kommunikationswissenschaftler Dr. Bernhard Goodwin

 

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Chef der Jusos Kevin Kühnert hat in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Für die einen ist der 1989 in Westberlin geborene Politiker eine große Nachwuchshoffnung in der Politik: verständlich, authentisch und witzig im Auftreten. Für die anderen ist er ein rotes Tuch, der die SPD und die Bundesrepublik nach links führen will – bis hin zur Enteignung des Großkapitals.

 

Anna Clauß ist Jahrgang 1981. Sie ist Autorin undKolumnistin im Münchner Büro des SPIEGEL. Am liebsten schreibt sie über Markus Söders Weltraummissionen. Außerdem über Familienpolitik und Migration. Clauß hat in Passau Kulturwirtschaft studiert, in München die Deutsche Journalistenschule besucht und vor dem SPIEGEL für die "Süddeutsche Zeitung" und den Bayerischen Rundfunk gearbeitet.

 

Am 5.11. sind beide im Salon Luitpold zu Gast für eine Diskussion über aktuellen und übergreifende Fragen der Politik und wie diese durch Journalismus und Politik debattiert werden. Durch das Gespräch führt Dr. Bernhard Goodwin, der als Dozent für Journalismus und Sozialdemokrat beide Seiten kennt.

 

Eintritt frei
Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/kevin_kuehnert_in_der_debatte

Freitag, 06.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Quasi una fantasia”

Moderation: Maximilian Maier (BR)

Sonate Nr. op. Interpret

13 27 Nr. 1 Ji Eun Park

14 27 Nr. 2 „Mondschein” Kana Ito

27 90 Daiki Kato

30 109 Jiyoung Kim

 

Maximilian Maier, geboren 1990 in München, Studium der Geschichte und Musikwissenschaft. Er ist Redakteur für Musik und Theater bei BR Klassik. Darüber hinaus verfasst er Interviews und Kritiken für den Münchner Merkur. Er
moderierte Gespräche u.a. mit Christian Thielemann, Jonas Kaufmann und Anne Sophie Mutter.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-06-11-20

Samstag, 07.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Schicksal”

Moderation: Maximilian Maier (BR)

Sonate Nr. op. Interpret

8 13 „Pathétique” Agata Kim

12 26 Xiuyan Cui

32 111 Ruka Yukoyama

 

Maximilian Maier, geboren 1990 in München, Studium der Geschichte und Musikwissenschaft. Er ist Redakteur für Musik und Theater bei BR Klassik. Darüber hinaus verfasst er Interviews und Kritiken für den Münchner Merkur. Er
moderierte Gespräche u.a. mit Christian Thielemann, Jonas Kaufmann und Anne Sophie Mutter.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-07-11-20

Sonntag, 08.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_Musique

Steinway Salons Ludwig van Beethoven 32 Klaviersonaten

 

„Kontraste II”

Moderation: Maximilian Maier (BR)

Sonate Nr. op. Interpret

9 14 Nr. 1 Zhen Wang

10 14 Nr. 2 Tamaki Endo

29 106 „Hammerklavier” Longxuan Wu

 

Maximilian Maier, geboren 1990 in München, Studium der Geschichte und Musikwissenschaft. Er ist Redakteur für Musik und Theater bei BR Klassik. Darüber hinaus verfasst er Interviews und Kritiken für den Münchner Merkur. Er
moderierte Gespräche u.a. mit Christian Thielemann, Jonas Kaufmann und Anne Sophie Mutter.

 

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

 

Mit dem Besuch eines Konzertes erklären Sie sich einverstanden, jeweils den Eintritt von 10 € über unser elegant gekleidetes Servicepersonal zu entrichten. Diese Gelder werden gesammelt und ohne Abzüge an die jungen Künstler weitergereicht. Um die übrigen Veranstaltungskosten wie Klaviertechniker, Organisation, Programmdruck, Technik usf. zu bestreiten, hoffen wir auf Ihre Großzügigkeit sich selbst gegenüber: Genießen Sie Speisen und Getränke aus unserem Angebot, freuen Sie sich des Leibes und des Lebens und sammeln Sie, was so viele der jungen Künstler als ihr ganz persönliches Beethoven Erlebnis beschreiben: Kraft und Mut zu sammeln, um schwierige Zeiten überstehen zu können.


Platz -und Tischreservierungen unter: https://elopage.com/s/SalonLuitpold/musique-am-08-11-20

Dienstag, 10.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_DENK_THEATER

Denk-Theater: Kunst, Religion und Wissenschaft für einen Kulturwandel

 

Konflikt und Krieg – was können WIR tun?

 

Exzessive Gewalt und Krieg sind ein Markenzeichen der Menschheitsgeschichte. Lässt sich daran etwas ändern? Ist eine solche Transformation menschlicher Gesellschaften angesichts der technologischen Hochrüstung auf allen Gebieten ein Gebot des Überlebens? Individuelle und national-kulturelle Biografien wie die Schicksale von Imperien sind geprägt von Vergangenheiten, die auch als Traumata erlebt wurden und/oder neu inszeniert werden. Lässt sich diese Psycho- und Sozial-Geschichte der Menschheit umschreiben, neu schreiben, konstruktiv anders gestalten? Was können, was müssen, was dürfen WIR dafür tun?

 

Performance
„Im Herzen tickt eine Bombe“ von Wajdi Mouawad, Regie: Maike Bouschen

 

Vorträge
„Dürfen wir uns einmischen?“ von Prof. Dr. Katajun Amirpur, seit 2018 Professorin für Islamwissenschaft mit dem Schwerpunkt Iranistik an der Universität zu Köln.

 

„Neonazis, Dschihadisten, Linksradikale – eine Fallstudie über den richtigen Umgang einer Gesellschaft mit ihren radikalsten Gegnern“ von Bastian Berbner, Redakteur bei der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT im Ressort Dossier, Reportagen aus aller Welt.

 

Konzeption, Moderation: Prof. Dr. Michael von Brück, Religionswissenschaftler an der LMU München, Zen- und Yoga-Lehrer.

 

Eintritt frei
Tisch -und Platzreservierung unter: Folgt in Kürze

Mittwoch, 18.11.2020 , 19:00 - 21:30 Uhr

SALON LUITPOLD_ZUMUTUNGEN

Ein Abend mit Peter Strohschneider und Peter Felixberger in Kooperation mit der Kursbuch Kulturstiftung.

 

Ein US-Präsident, der den Bereich des Sagbaren weit über die Grenzen des Unsäglichen hinweg ausweitet; populistische Provokationen der pluralistischen Gesellschaft; Moralüberschüsse statt Meinungsstreit; szientokratische Ansprüche, welche Politik als Exekutierung wissenschaftlicher Gewissheiten verstehen: Die Gegenwart gleicht einer einzigen großen Zumutung!

Der langjährige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Peter Strohschneider, kritisiert diese populistischen, szientokratischen und moralistischen Zumutungen – und er zeigt zugleich: Sie sind eine Revolte gegen die Modernität der Welt, die uns selbst Kontingenz und Komplexität, Ungewissheit und Ambiguität in großem Umfang zumutet. Anhand verschiedenster Beispiele – von Corona, über die Tweets von Donald Trump bis hin zu akademischen Rederegimen – beschreibt und verfolgt Peter Strohschneider aktuelle Entwicklungslinien unserer Gesellschaft aus der Perspektive einer Politik der Wissenschaften: Welche Politik machen diese selbst? Und welche könnte für sie gemacht werden?

 

Im Gespräch mit Peter Felixberger, Herausgeber der Kursbuch.edition, plädiert Peter Strohschneider für den Pluralismus und die Freiheit des Vorbehalts.

 

Eintritt frei
Tisch -und Platzreservierung unter: Folgt in Kürze

{* *}