Vorträge und Diskussionen

SALON IM PALMENGARTEN

Salon Munique

In der neuen Spielzeit finden in Kooperation mit der Kulturzeitschrift Kursbuch zwei neue Salons statt. Die beiden Herausgeber, Armin Nassehi und Peter Felixberger, stellen kontroverse Themen und widersprüchliche Debatten vor und laden zum Mitdenken und Diskutieren ein. Aktuelle gesellschaftspolitische Fragestellungen werden pointiert herausgearbeitet und Paradoxien aufgezeigt.
Nach einem fulminanten Start im Salon Luitpold beehrt uns auch im Juli wieder die Akademie der Musse mit Anselm Bilgri und Dr. Nikolaus Birkl.
Besonders subtil, aber gleichzeitig kurzweilig und unterhaltsam, konfrontiert uns Poetry Slammer Lars Ruppel mit gesellschaftspolitischen Themen, von Demenz bis hin zur „Bread Pitt“. Eine lebensverändernde, ganz untypische Deutschstunde!

Salon Luitpold findet an wechselnden Terminen um 20:00 Uhr
im Palmengarten des Cafe Luitpold statt.

Der Eintritt ist frei.

Während der Veranstaltung serviert unser Service
auf Wunsch Speisen & Getränke à la carte (kostenpflichtig).

Wir bitten um Anmeldung unter: info@cafe-luitpold.de
Keine Sitzplatzgarantie, wir bitten um Verständnis.

Hier können Sie unser neues Sommerprogramm 2016 herunterladen

Sie haben einen Salon verpasst? Hier geht es zu unserem You Tube Kanal

Wenn Sie regelmäßig über die Termine unseres Kulturprogramms informiert werden möchten,
schicken Sie eine kurze E-Mail an:  veranstaltung@cafe-luitpold.de

Mittwoch, 13.07.2016 , 20:00 Uhr

KURSBUCH c/o SAlON LUITPOLD - RECHTS. AUSGRABUNGEN

Zum Auftakt diskutieren Armin Nassehi und Peter Felixberger, die beiden Herausgeber der Kulturzeitschrift, über die „Ausgrabung“ und das „Freilegen“ tieferer Sedimentschichten rechter Ideologien und Wahrheiten, zum Erscheinen des Kursbuches 186. Folgende, hoch aktuelle Fragen werden im Mittelpunkt stehen: Was ist die »Neue Rechte«? Wie erklärt sich der Erfolg der AfD? Warum bringt die Gleichsetzung von Islam und Faschismus Wählerstimmen? Warum wird Islam-Bashing zu einem lukrativen Geschäft? Wie werden im amerikanischen Wahlkampf die Unterschiede zwischen dem, was als rechts und was als links galt, über den Haufen geworfen? Nach einer einführenden Standortbestimmung der beiden Herausgeber, wird eine lebhafte, moderierte Diskussion erwartet!

Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der LMU München. Peter Felixberger ist Publizist und
Programmgeschäftsführer der Murmann Publishers, Hamburg. Beide geben seit 2012 das Kursbuch heraus,
das 1965 von Hans Magnus Enzensberger gegründet wurde.

Dienstag, 26.07.2016 , 20:00 Uhr

SALON LUITPOLD - DISKURSE FÜR EINE GELASSENE LEBENSFÜHRUNG

Gespräch zwischen Anselm Bilgri, Dr. Nikolaus Birkl und Bank-Manager Helmut Lind

Banken gelten heute häufi g als profi tgierig, wenig kundenfreundlich, nicht mehr aufs Gemeinwohl ausgerichtet. Einst renommierte Institute leiden unter erheblichen Reputations- bzw. Glaubwürdigkeitsdefi ziten. Da lässt der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank München eG Helmut Lind aufhorchen: Seit 2011 Jahr veröffentlicht
die größte bayerische Genossenschaftsbank regelmäßig eine Gemeinwohlbilanz und berichtet darin unter anderem, ob das Geldhaus mit seinen Geschäften die Umwelt schädigt, wie groß die Gehaltsunterschiede zwischen Vorstand und einfachen Angestellten sind und ob sich die Mitarbeiter in der Bank wohlfühlen. Mitarbeiter können
selbst bewerten, welche Aufgaben ihnen Freude machen und welche Last bedeuten. Das Unternehmen versucht dann, sie entsprechend zu verteilen. Kann man auf diese Weise mit einer Bank Erfolg haben? Oder ist genau diese Unternehmenskultur Voraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften? Welche Chefs und welches Führungsverständnis brauchen wir? Das versuchen die beiden Gründer der Akademie der Muße Anselm Bilgri und Dr. Nikolaus Birkl im Gespräch mit Helmut Lind herauszufinden. Kernthese: Nicht nur Leistungsträger leiden unter ständigem Zeit- und Erfolgsdruck. Oft sind Unruhe, Stress und Burnout die Folge falscher Führung. Achtsamkeit
kann die Kultur in Organisationen verändern.

 

Anselm Bilgri war bis 2004 Benediktinermönch, Cellerar und Prior des Klosters Andechs. Heute ist er ein
„Gratwanderer zwischen Kirche und Welt“. Er zeigt Wege auf, wie der Mensch in der Moderne zum Wesentlichen
vordringen kann. Dr. Nikolaus Birkl bringt seine über 35-jährige Berufserfahrung als Rechtsanwalt,
Coach und systemischer Organisationsberater ein.

 

In Zusammenarbeit mit der Akademie der Musse www.akademie-der-musse.de

Dienstag, 13.09.2016 , 20:00 Uhr

SALON LUITPOLD - MODERNE KAFFEEHAUS POESIE

Poetry Slam mit Starslammer Lars Ruppel

In der anarchistischen Art der Slammer und der pedantischen Form der Poeten gibt Lars Ruppel seinen Figuren wie
„Holger, die Waldfee“ oder „Bread Pitt“ eine Geschichte und erweckt sie zum Leben. Wie nebenbei lernen die Kaffeehausbesucher, wie sie mit Gedichten Gehaltserhöhungen und Applaus bekommen, und wieso nicht jedes Wort für jeden Menschen gleich klingen darf. Ein Abend mit ihm ist mehr als nur Unterhaltung. Es ist eine lebensverändernde
Deutschstunde mit einem sehr seltsamen Lehrer. Mit anschließender, gerne auch poetischer Diskussion.

 

Lars Ruppel ist ausgezeichnet mit drei deutschen Meistertiteln iim Poetry Slam, vielen zweiten Plätzen und
Lorbeerkränzen verschiedenster Art. Sein Lyrikband „Holger, die Waldfee“ hat das Bestseller-Abzeichen
erhalten. Mit seinem Projekt „Weckworte“ schult er Pflegekräfte während alltäglicher Pflegeprozesse, die
Demenzkranke Menschen betreuen durch Vorträge klassischer Gedichte und dies mit stets überraschendem
Erfolg. www.larsruppel.de

Mittwoch, 21.09.2016 , 20:00 Uhr

KURSBUCH c/o SALON LUITPOLD - DEUTSCHLAND. EIN DREHBUCH

Im Kursbuch-Salon September stellen die beiden Herausgeber das erste Buch der neuen Kursbuch-Edition „Deutschland. Ein Drehbuch“ vor. Es beschreibt die klassischen Reflexe und Reaktionen öffentlicher Debatten und Diskurse im Land der Dichter und Denker. Und warum sie unausweichlich und geradezu zwanghaft sind und sich
immer wiederholen. Von der Sozialstaats- bis zur Flüchtlingsfrage werden in einer Art Parforceritt die aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen pointiert herausgearbeitet und Paradoxien aufgezeigt. Mitdenken und Mitdiskutieren nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich gewünscht!

 

Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der LMU München. Peter Felixberger ist Publizist und
Programmgeschäftsführer der Murmann Publishers, Hamburg. Beide geben seit 2012 das Kursbuch heraus,
das 1965 von Hans Magnus Enzensberger gegründet wurde.