DAS GENUSSVOLLE KULTURPROGRAMM

SALON LUITPOLD | 30.10.2023 | 19:00 – 20:30 Uhr

Lena Christ – menschliche Tragödie und große Literatur

Zum Geburtstag der Schriftstellerin am 30.10.1881

MIT MONIKA BAUMGARTNER, Schauspielerin, KLAUS WOLF/Uni Augsburg
Moderation: ALEXANDER KRAMPE

Unehelich wurde sie geboren, schon als Kind mußte sie harte Arbeit verrichten, später eine Ehe mit einem gewalttätigen Trinker, Armut, Gelegenheitsprostitution, mit nur 38 Jahren setzt sie ihrem Leben selbst ein Ende –  Die Lebensgeschichte von Lena Christ (1881 – 1920) ist mit kleinen Lichtblicken eine Aufzählung des Erschütternden. Durch ihre zweite Ehe mit dem Schriftsteller Peter …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | 03.07.2023 | 19:00 – 20:30 Uhr

In Deutsch – Südwest und anderswo. Kolonialismus in der Literatur

MIT UWE TIMM, PAUL MICHAEL LÜTZELER, THOMAS KRAFT UND CHRISTIAN GOHLKE

Uwe Timm und Thomas Kraft lesen aus ihren Werken “Morenga” und “Zeit der Narben”. Beide Romane setzen sich auf je eigene Weise mit Kolonialismus auseinander. Christian Gohlke kommt mit Paul Michael Lützeler, einem international gefragten Experten für dieses Thema, und den Autoren ins Gespräch.

Thomas Kraft, 1959 in Bamberg geboren, lebt als Autor, Kulturmanager …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | 10.05.2023 | 19:00 – 20:30 Uhr

Kafka, Kleist, Klassiker – Allgemeinbildung oder Staubfänger

Von Klassikern im Deutschunterricht und der neu entfachten Kanondebatte

EINE VERANSTALTUNG DES P-SEMINARS DES GYMNASIUMS EGGENBERG MIT CHRISTINE ROTHENFUßER, SIMON DAX, THOMAS KRAFT, GREGOR STÖHR UND ANNE-FRANCOISE HAHN

Nachdem das bayerische Kultusministerium Anfang des Schuljahres 2022 entschieden hat, dass das Drama „Faust I“ von Johann Wolfgang von Goethe nicht mehr als Pflichtlektüre an bayerischen Gymnasien behandelt werden soll, ließ der Aufschrei nicht lange auf sich warten. Auch Schüler und Lehrer fragen sich nach

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD Musique | 27.01.2023 | 19:00 – 20:30 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart – seine späten Jahre in Wien

Streichquintett in g-moll KV 516, Duo für Violine und Viola KV 423

Zum Mozartgeburtstag am 27. Januar 1756

MIT LOUIS VANDORY, FABIAN JÜNGLING ISIDORA TIMOTIJEVIĆ, FRANZISKA GIEHL, THOMAS WOLLENWEBER, EVA GESINE BAUR UND ALEXANDER KRAMPE

Als Mozart an einem Abend im Jahr 1784 den Wiener Hofklarinettisten Anton Stadler spielen hört, ist er begeistert. Noch nie hat der Klang dieses Instrument ihn so berührt. Dem etwas älteren Stadler bringt Mozart eine lebenslange …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | 25.01.2023 | 19:00 – 20:30 Uhr

Zu Mozarts Geburtstag: Don Giovanni

Ein Streifzug durch Musik und Literatur

MIT CHRISTIAN BEGEMANN, CHRISTINE LUBKOLL, JEFFREY HERMINGHAUS, SERAFINA STARKE, LOUIS VANDORY UND CHRISTIAN GOHLKE

Don Giovanni ist neben Hamlet und Faust eine der prägenden mythischen Figuren der europäischen Kultur. Mozart und sein Librettist Lorenzo da Ponte standen bereits in einer langen stoffgeschichtlichen Tradition, die bei Tirso de Molina 1624 beginnt und über Molières Komödie „Dom Juan“ (1665) sowie zahllose weitere Fassungen 1787 zu „Don Giovanni“ (1787) führte. Diese „Oper …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | 28.10.2022 | 19:00 – 20:30 Uhr

Der deutsche Wald. Zur Kultur-, Literatur- und Ideologiegeschichte

MIT CHRISTIAN BEGEMANN, HANSJÖRG KÜSTER, KLARA SCHUBENZ UND CHRISTIAN GOHLKE

Der Wald ist viel mehr als eine Ansammlung von Bäumen. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war er die maßgebliche Energie- und Materialressource für die Menschen und zugleich eine scheinbar ursprüngliche Gegenwelt zur Zivilisation. Er markiert die Grenze zwischen Kultur und Natur und ist nicht zuletzt eine Projektionsfläche für unsere Ängste und Sehnsüchte. Gerade in Deutschland ist die Beziehung der Menschen zum Wald …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Oscar Wildes „De profundis“ | 25.01.24 | 19:00 – 20:30 Uhr

Oscar Wildes „De profundis“. Ein Gedicht aus der Tiefe

Mit Mirko Bonné (Neuübersetzung bei Hanser) und Prof. Dr. Michael Bordt

Weltliteratur von Oscar Wilde – kongenial neu übersetzt von Mirko Bonné

Oscar Wildes langer Brief aus dem Gefängnis an seinen früheren Geliebten Lord Alfred „Bosie“ Douglas ist eine Lebensbeichte. Um ihn zu gewinnen, setzte Wilde alles aufs Spiel, seine Ehe, seine Familie, sein Ansehen, seinen Ruhm und sein Vermögen. Gegen den prüden viktorianischen Zeitgeist setzte er seinen Dandyismus, die Feier …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Im Wettstreit der Künste | 7.02.2024

Ernst-Wilhelm Händler im Gespräch zu seinem aktuellen Kunst-Roman

Ein Schriftsteller erhält den Auftrag, ein Buch über den fiktiven Galeristen Georg Voigtländer zu schreiben. Der Schriftsteller taucht in die Welt des Kunstbetriebs und in die Psyche des Galeristen ein. Er begleitet ihn auf Kunstmessen in Hong Kong und New York und reist zur Kunstbiennale nach Venedig. In diesem Roman steht die zeitgenössische Kunst im Zentrum: Händler sagt nicht, was Kunst ist, sondern zeigt, wie Kunst geschieht, im Zusammenspiel von Künstlerinnen und …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Ein weites Land. Arthur Schnitzler | 09.02.24 | 19:00 – 20:30 Uhr

Ein weites Land. Arthur Schnitzler – mehr als ein Dichter der Seele

Mit Prof. Dr. Christine Lubkoll, Prof. Dr. Christian Begemann

In diesem Jahr feiert unter anderen auch „Fräulein Else“ ihren 100. Geburtstag, Arthur Schnitzlers innerer Monolog einer jungen Frau zwischen männlicher Macht und weiblicher Gegenwehr. Dieser Text gehört zu den berühmtesten des Mitbegründers der ‚Wiener Moderne‘: wegen seiner quälend intensiven Innenschau, die ihn nahe an die Tiefenpsychologie Freud heranrückt, aber auch wegen der schneidenden Analyse der sozialen und der …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Du bist mehr als eine Zahl | Irène Kilubi 06.03.2024

Irène Kilubi im Gespräch zu ihrem aktuellen Buch

In Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft tobt ein Generationenkonflikt. Die Älteren rümpfen die Nase über die GenZ: faul, nicht belastbar und unzuverlässig. Die Jüngeren wehren sich gegen die Überheblichkeit der Boomer: dominant, übergriffig und besserwisserisch. 

Schluss damit! Sagt Irène Kilubi, Unternehmerin, Beirätin, Hochschuldozentin und eine gefragte Keynote Speakerin und Moderatorin. Sie plädiert für ein generationsübergreifendes Miteinander in Unternehmen und im sozialen Alltag. Dafür hat sie eine Social Impact-Initiative namens JOINT GENERATIONS gegründet, die die Kommunikation …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Offensiver Umweltschutz | Jan-Niclas Gesenhues

Wie wir Natur und Wohlstand retten können. Jan-Niclas Gesenhues im Gespräch zu seinem aktuellen Buch

Seit Jahren beherrscht die Klimapolitik die Umweltagenda. Unterdessen sind Natur-, Arten- und Tierschutz in der politischen Wahrnehmung ins Hintertreffen geraten. Errungenschaften der Umweltpolitik werden durch Kriegsfolgen, Inflation und Energiekrise zusätzlich unter Druck gesetzt. Fast alles dreht sich nur noch um den Klimaschutz im Auf und Ab der Ampel- und EU-Kompromisse. 

Dabei gerät das Rückgrat grüner Politik zunehmend in Gefahr. Sagt Jan-Niclas Gesenhues, der umweltpolitische Sprecher der …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD c/o C.H. Beck | Markus Gasser: Buchvorstellung Lil | 07.05.2024 | 19:00 – 20:30 Uhr

Eine furchtlose Frau nimmt den Kampf auf – gegen eine Gesellschaft, die sie kleinkriegen will

Ein Abend mit Markus Gasser und Kerstin Holzer (Publizistin), in Kooperation mit dem C.H. Beck Verlag

Sie ist eine Ausnahmeerscheinung im New York um 1880, nicht nur unter den herrschenden Familien der Stadt mit ihrem sagenhaften Reichtum, den Belmorals und Vandermeers: Lange Zeit hat die Eisenbahnmagnatin Lillian Cutting, an der Seite ihres loyalen Mannes Chev, mit ihrem exzentrischen Führungsstil noch die kühnsten Spekulanten überflügelt. Und …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD Literatur | Nadine Olonetzky und Peter Stamm c/o S.Fischer | 10.06.24 | 19:00

»Wo geht das Licht hin, wenn der Tag vergangen ist«

Nadine Olonetzky und Peter Stamm sprechen mit Dr. Christian Gohlke über die Neuerscheinung

Die Familie ihrer Mutter hinterlässt Erinnerungen, Erbstücke und Geschichten. Von der jüdischen Familie des Vaters bleibt lediglich ein kleines Foto. Nur ein einziges Mal erzählt ihr der Vater von dem, was während der Shoah mit ihm und seiner Familie geschehen ist. Da ist sie fünfzehn, und ihr Vater mittlerweile Grafiker und Amateurfotograf, der alles festhalten muss, bevor …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD | Europa | 10.06.24 | 17:00

Europa hat gewählt: Wie geht es weiter?

Panel: Birgit Böser/Europäische Akademie Bayern e.V.  & Florian Eder/Süddeutsche Zeitung

Moderation: Wolfgang Bücherl/ Leiter Regionalvertretung der EU-Kommission für Bayern und Baden-Württemberg

Vom 6. bis 9. Juni wählen die Europäerinnen und Europäer ein neues Parlament. Am Abend des 10. Juni wird der neue Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in München, Wolfgang Bücherl, mit seinen Gästen eine erste Bilanz ziehen: Wie wird das neue Parlament aussehen? Welche Themen waren den Wählerinnen und Wählern wichtig …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD Literatur | Thomas Sparr „Die Biographie des Tagebuchs der Anne Frank“ c/o S.Fischer | 27.06.24 | 18:00

»Ich will fortleben, auch nach meinem Tod«

Thomas Sparr spricht mit Dr. Christian Gohlke über sein neues Buch erschienen im S.Fischer Verlag

Die bislang unerzählte Geschichte von Anne Franks weltberühmtem Tagebuch schließt eine Leerstelle in der Erzählung über Anne Frank.

Anne Frank träumte davon, eines Tages eine berühmte Schriftstellerin zu werden. Ihr Vater Otto Frank, der den Krieg als einziges Familienmitglied überlebte, wollte seiner Tochter diesen Wunsch erfüllen und machte die Verbreitung von Annes Tagebuch zu seinem Lebensinhalt. 1947 erschien …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD c/o Verlag Herder 28.01.2022 | 19:00 – 20:30 Uhr

Das empathische GEN

MIT JOACHIM BAUER, ALEIDA ASSMANN, SIMON BIALLOWONS

Ergebnisse aus dem noch jungen Gebiet der „Social Genomics“-Forschung zeigen: Eine aus freiem Entschluss gewählte innere Haltung, die auf ein Sinn-geleitetes, empathisches Leben ausgerichtet ist, begünstigt Genaktivitäten, die unserer Gesundheit dienen. Demgegenüber aktiviert eine egoistische, nur auf den eigenen Vorteil gerichtete Lebensweise Gene, die das Risiko für Herz-Kreislauf-, Krebs- und Demenzerkrankungen erhöhen. Bei Menschen, die sich sozial engagieren, werden gesundheitsschädliche Risikogene deaktiviert. Joachim Bauer hat selbst über diese Gene geforscht. …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD 04.11.2021 | 19:00 – 20:30 Uhr

Münchner Debüts. Was treiben und schreiben die Autoren unserer Stadt?

MIT CHRISTIAN GOHLKE, ERIK SCHILLING, ALEXANDER SPERLING, BERNHARD HECKLER, RONYA OTHMANN

In München leben so viele Künstler wie in kaum einer anderen Stadt Deutschlands, unter ihnen viele Autoren. Drei junge Münchner Schriftsteller, die in der jüngsten Zeit mit ihren Debüts an die Öffentlichkeit getreten sind, stellen wir dem Publikum vor. Sie lesen aus ihren Werken kürzere Passagen und kommen mit dem Literaturwissenschaftler Erik Schilling (LMU) über ihre Texte, ihr Leben …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD 26.10.2021 | 19:00 – 20:30 Uhr

Es spukt. Von Geistern und Gespenstern in der Literatur

MIT CHRISTIAN GOHLKE, CHRISTIAN BEGEMANN, MARIO GRIZELJ, NICOLAS FREUND

Während in etlichen, auch hochtechnisierten Gesellschaften weiterhin an die Existenz von Gespenstern geglaubt wird, haben sie seit der Aufklärung in den gebildeten Schichten des Westens eigentlich ihre Existenzgrundlage verloren. Trotzdem sind sie weiterhin präsent: in Form des Spiritismus oder der neueren Esoterik, aber v.a. in Gestalt der Metapher. Von den ‚Gespenstern des Kapitals‘ ist die Rede oder auch vom ‚Gespenst der Medien‘. …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD 19.10.2021 | 19:00 – 20:30 Uhr

Prinzregent Luitpold zum 200. Geburtstag

MIT CHRISTIAN GOHLKE, KATHARINA WEIGAND, JENS MALTE FISCHER, STEFAN MÄRZ

Am 12. März 1821 kam Prinzregent Luitpold zur Welt. Dass er später für mehr als 25 Jahre das Königreich Bayern regieren sollte, war ihm keinesfalls in die Wiege gelegt. Nach einer erfolgreichen Karriere beim Militär kam Luitpold durch den dramatischen Tod seines Neffen König Ludwigs II. in Regierungsverantwortung. Obwohl er damals schon das Rentenalter erreicht hatte, gelang ihm eine Erneuerung der Monarchie. Unter seiner Herrschaft …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD 18.10.2021 | 19:00 – 20:30 Uhr

Storytelling. Von der Kunst des Geschichtenerzählens

MIT PETER WIEDMANN, JOACHIM FRIEDMANN, LISA GOTTO UND CHRISTIAN GOHLKE

Egal ob russische Volksmärchen, klassische Mythen, Romane der Weltliteratur oder moderne Hollywood-Filme – Geschichten funktionieren offenbar zu allen Zeiten und an allen Orten nach ähnlichen Prinzipien. Nicht nur Literaturwissenschaftler interessieren sich dafür, wie Geschichten gemacht sind. Auch die Kognitionsforschung, die Psychotherapie oder die Wirtschaft ist zunehmend daran interessiert, die Funktionsweise von Geschichten zu verstehen und „Storytelling“ für eigene Zwecke zu beherrschen. Klar ist: Wer …

Mehr dazu...
SALON LUITPOLD c/o C.H.Beck 01.10.2021 | 19:00 – 20:30 Uhr

Februar 33 – Der Winter der Literatur

MIT AXEL HACKE UND UWE WITTSTOCK

Es ging rasend schnell. Der Februar 1933 war der Monat, in dem sich auch für die Schriftsteller in Deutschland alles entschied. Uwe Wittstock erzählt die Chronik eines angekündigten und doch nicht für möglich gehaltenen Todes. Von Tag zu Tag verfolgt er, wie das glanzvolle literarische Leben der Weimarer Zeit einem langen Winter wich und sich das Netz für Thomas Mann und Bertolt Brecht, für Else Lasker-Schüler, Alfred …

Mehr dazu...

30/10/2023

|

19:00 - 20:30 Uhr

Lena Christ – menschliche Tragödie und große Literatur

Zum Geburtstag der Schriftstellerin am 30.10.1881

MIT MONIKA BAUMGARTNER, Schauspielerin, KLAUS WOLF/Uni Augsburg
Moderation: ALEXANDER KRAMPE

Unehelich wurde sie geboren, schon als Kind mußte sie harte Arbeit verrichten, später eine Ehe mit einem gewalttätigen Trinker, Armut, Gelegenheitsprostitution, mit nur 38 Jahren setzt sie ihrem Leben selbst ein Ende –  Die Lebensgeschichte von Lena Christ (1881 – 1920) ist mit kleinen Lichtblicken eine Aufzählung des Erschütternden. Durch ihre zweite Ehe mit dem Schriftsteller Peter …

|

In Deutsch – Südwest und anderswo. Kolonialismus in der Literatur

MIT UWE TIMM, PAUL MICHAEL LÜTZELER, THOMAS KRAFT UND CHRISTIAN GOHLKE

Uwe Timm und Thomas Kraft lesen aus ihren Werken “Morenga” und “Zeit der Narben”. Beide Romane setzen sich auf je eigene Weise mit Kolonialismus auseinander. Christian Gohlke kommt mit Paul Michael Lützeler, einem international gefragten Experten für dieses Thema, und den Autoren ins Gespräch.

Thomas Kraft, 1959 in Bamberg geboren, lebt als Autor, Kulturmanager …

|

Kafka, Kleist, Klassiker – Allgemeinbildung oder Staubfänger

Von Klassikern im Deutschunterricht und der neu entfachten Kanondebatte

EINE VERANSTALTUNG DES P-SEMINARS DES GYMNASIUMS EGGENBERG MIT CHRISTINE ROTHENFUßER, SIMON DAX, THOMAS KRAFT, GREGOR STÖHR UND ANNE-FRANCOISE HAHN

Nachdem das bayerische Kultusministerium Anfang des Schuljahres 2022 entschieden hat, dass das Drama „Faust I“ von Johann Wolfgang von Goethe nicht mehr als Pflichtlektüre an bayerischen Gymnasien behandelt werden soll, ließ der Aufschrei nicht lange auf sich warten. Auch Schüler und Lehrer fragen sich nach

|

Wolfgang Amadeus Mozart – seine späten Jahre in Wien

Streichquintett in g-moll KV 516, Duo für Violine und Viola KV 423

Zum Mozartgeburtstag am 27. Januar 1756

MIT LOUIS VANDORY, FABIAN JÜNGLING ISIDORA TIMOTIJEVIĆ, FRANZISKA GIEHL, THOMAS WOLLENWEBER, EVA GESINE BAUR UND ALEXANDER KRAMPE

Als Mozart an einem Abend im Jahr 1784 den Wiener Hofklarinettisten Anton Stadler spielen hört, ist er begeistert. Noch nie hat der Klang dieses Instrument ihn so berührt. Dem etwas älteren Stadler bringt Mozart eine lebenslange …

|

Zu Mozarts Geburtstag: Don Giovanni

Ein Streifzug durch Musik und Literatur

MIT CHRISTIAN BEGEMANN, CHRISTINE LUBKOLL, JEFFREY HERMINGHAUS, SERAFINA STARKE, LOUIS VANDORY UND CHRISTIAN GOHLKE

Don Giovanni ist neben Hamlet und Faust eine der prägenden mythischen Figuren der europäischen Kultur. Mozart und sein Librettist Lorenzo da Ponte standen bereits in einer langen stoffgeschichtlichen Tradition, die bei Tirso de Molina 1624 beginnt und über Molières Komödie „Dom Juan“ (1665) sowie zahllose weitere Fassungen 1787 zu „Don Giovanni“ (1787) führte. Diese „Oper …

|

Der deutsche Wald. Zur Kultur-, Literatur- und Ideologiegeschichte

MIT CHRISTIAN BEGEMANN, HANSJÖRG KÜSTER, KLARA SCHUBENZ UND CHRISTIAN GOHLKE

Der Wald ist viel mehr als eine Ansammlung von Bäumen. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war er die maßgebliche Energie- und Materialressource für die Menschen und zugleich eine scheinbar ursprüngliche Gegenwelt zur Zivilisation. Er markiert die Grenze zwischen Kultur und Natur und ist nicht zuletzt eine Projektionsfläche für unsere Ängste und Sehnsüchte. Gerade in Deutschland ist die Beziehung der Menschen zum Wald …

Weltliteratur von Oscar Wilde - kongenial neu übersetzt von Mirko Bonné

25/01/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

Oscar Wildes „De profundis“. Ein Gedicht aus der Tiefe

Mit Mirko Bonné (Neuübersetzung bei Hanser) und Prof. Dr. Michael Bordt

Weltliteratur von Oscar Wilde – kongenial neu übersetzt von Mirko Bonné

Oscar Wildes langer Brief aus dem Gefängnis an seinen früheren Geliebten Lord Alfred „Bosie“ Douglas ist eine Lebensbeichte. Um ihn zu gewinnen, setzte Wilde alles aufs Spiel, seine Ehe, seine Familie, sein Ansehen, seinen Ruhm und sein Vermögen. Gegen den prüden viktorianischen Zeitgeist setzte er seinen Dandyismus, die Feier …

07/02/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

Ernst-Wilhelm Händler im Gespräch zu seinem aktuellen Kunst-Roman

Ein Schriftsteller erhält den Auftrag, ein Buch über den fiktiven Galeristen Georg Voigtländer zu schreiben. Der Schriftsteller taucht in die Welt des Kunstbetriebs und in die Psyche des Galeristen ein. Er begleitet ihn auf Kunstmessen in Hong Kong und New York und reist zur Kunstbiennale nach Venedig. In diesem Roman steht die zeitgenössische Kunst im Zentrum: Händler sagt nicht, was Kunst ist, sondern zeigt, wie Kunst geschieht, im Zusammenspiel von Künstlerinnen und …

Artur Schnitzler

09/02/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

Ein weites Land. Arthur Schnitzler – mehr als ein Dichter der Seele

Mit Prof. Dr. Christine Lubkoll, Prof. Dr. Christian Begemann

In diesem Jahr feiert unter anderen auch „Fräulein Else“ ihren 100. Geburtstag, Arthur Schnitzlers innerer Monolog einer jungen Frau zwischen männlicher Macht und weiblicher Gegenwehr. Dieser Text gehört zu den berühmtesten des Mitbegründers der ‚Wiener Moderne‘: wegen seiner quälend intensiven Innenschau, die ihn nahe an die Tiefenpsychologie Freud heranrückt, aber auch wegen der schneidenden Analyse der sozialen und der …

06/03/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

Irène Kilubi im Gespräch zu ihrem aktuellen Buch

In Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft tobt ein Generationenkonflikt. Die Älteren rümpfen die Nase über die GenZ: faul, nicht belastbar und unzuverlässig. Die Jüngeren wehren sich gegen die Überheblichkeit der Boomer: dominant, übergriffig und besserwisserisch. 

Schluss damit! Sagt Irène Kilubi, Unternehmerin, Beirätin, Hochschuldozentin und eine gefragte Keynote Speakerin und Moderatorin. Sie plädiert für ein generationsübergreifendes Miteinander in Unternehmen und im sozialen Alltag. Dafür hat sie eine Social Impact-Initiative namens JOINT GENERATIONS gegründet, die die Kommunikation …

27/03/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

Wie wir Natur und Wohlstand retten können. Jan-Niclas Gesenhues im Gespräch zu seinem aktuellen Buch

Seit Jahren beherrscht die Klimapolitik die Umweltagenda. Unterdessen sind Natur-, Arten- und Tierschutz in der politischen Wahrnehmung ins Hintertreffen geraten. Errungenschaften der Umweltpolitik werden durch Kriegsfolgen, Inflation und Energiekrise zusätzlich unter Druck gesetzt. Fast alles dreht sich nur noch um den Klimaschutz im Auf und Ab der Ampel- und EU-Kompromisse. 

Dabei gerät das Rückgrat grüner Politik zunehmend in Gefahr. Sagt Jan-Niclas Gesenhues, der umweltpolitische Sprecher der …

C.H.Beck Lil: Eine furchtlose Frau nimmt den Kampf auf - gegen eine Gesellschaft, die sie kleinkriegen will von Markus Gasser

07/05/2024

|

19:00 - 20:30 Uhr

Eine furchtlose Frau nimmt den Kampf auf – gegen eine Gesellschaft, die sie kleinkriegen will

Ein Abend mit Markus Gasser und Kerstin Holzer (Publizistin), in Kooperation mit dem C.H. Beck Verlag

Sie ist eine Ausnahmeerscheinung im New York um 1880, nicht nur unter den herrschenden Familien der Stadt mit ihrem sagenhaften Reichtum, den Belmorals und Vandermeers: Lange Zeit hat die Eisenbahnmagnatin Lillian Cutting, an der Seite ihres loyalen Mannes Chev, mit ihrem exzentrischen Führungsstil noch die kühnsten Spekulanten überflügelt. Und …

Buchcover_Nadine Olonetzky. Wo geht das Licht hin, wenn der Tag vergangen ist

10/06/2024

|

19:00 bis 20:30 Uhr

»Wo geht das Licht hin, wenn der Tag vergangen ist«

Nadine Olonetzky und Peter Stamm sprechen mit Dr. Christian Gohlke über die Neuerscheinung

Die Familie ihrer Mutter hinterlässt Erinnerungen, Erbstücke und Geschichten. Von der jüdischen Familie des Vaters bleibt lediglich ein kleines Foto. Nur ein einziges Mal erzählt ihr der Vater von dem, was während der Shoah mit ihm und seiner Familie geschehen ist. Da ist sie fünfzehn, und ihr Vater mittlerweile Grafiker und Amateurfotograf, der alles festhalten muss, bevor …

10/06/2024

|

17:00 bis 18:30 Uhr

Europa hat gewählt: Wie geht es weiter?

Panel: Birgit Böser/Europäische Akademie Bayern e.V.  & Florian Eder/Süddeutsche Zeitung

Moderation: Wolfgang Bücherl/ Leiter Regionalvertretung der EU-Kommission für Bayern und Baden-Württemberg

Vom 6. bis 9. Juni wählen die Europäerinnen und Europäer ein neues Parlament. Am Abend des 10. Juni wird der neue Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in München, Wolfgang Bücherl, mit seinen Gästen eine erste Bilanz ziehen: Wie wird das neue Parlament aussehen? Welche Themen waren den Wählerinnen und Wählern wichtig …

Die Biographie des Tagebuchs der Anne Frank

27/06/2024

|

18:00 bis 19:30 Uhr

»Ich will fortleben, auch nach meinem Tod«

Thomas Sparr spricht mit Dr. Christian Gohlke über sein neues Buch erschienen im S.Fischer Verlag

Die bislang unerzählte Geschichte von Anne Franks weltberühmtem Tagebuch schließt eine Leerstelle in der Erzählung über Anne Frank.

Anne Frank träumte davon, eines Tages eine berühmte Schriftstellerin zu werden. Ihr Vater Otto Frank, der den Krieg als einziges Familienmitglied überlebte, wollte seiner Tochter diesen Wunsch erfüllen und machte die Verbreitung von Annes Tagebuch zu seinem Lebensinhalt. 1947 erschien …

|

Das empathische GEN

MIT JOACHIM BAUER, ALEIDA ASSMANN, SIMON BIALLOWONS

Ergebnisse aus dem noch jungen Gebiet der „Social Genomics“-Forschung zeigen: Eine aus freiem Entschluss gewählte innere Haltung, die auf ein Sinn-geleitetes, empathisches Leben ausgerichtet ist, begünstigt Genaktivitäten, die unserer Gesundheit dienen. Demgegenüber aktiviert eine egoistische, nur auf den eigenen Vorteil gerichtete Lebensweise Gene, die das Risiko für Herz-Kreislauf-, Krebs- und Demenzerkrankungen erhöhen. Bei Menschen, die sich sozial engagieren, werden gesundheitsschädliche Risikogene deaktiviert. Joachim Bauer hat selbst über diese Gene geforscht. …

|

Münchner Debüts. Was treiben und schreiben die Autoren unserer Stadt?

MIT CHRISTIAN GOHLKE, ERIK SCHILLING, ALEXANDER SPERLING, BERNHARD HECKLER, RONYA OTHMANN

In München leben so viele Künstler wie in kaum einer anderen Stadt Deutschlands, unter ihnen viele Autoren. Drei junge Münchner Schriftsteller, die in der jüngsten Zeit mit ihren Debüts an die Öffentlichkeit getreten sind, stellen wir dem Publikum vor. Sie lesen aus ihren Werken kürzere Passagen und kommen mit dem Literaturwissenschaftler Erik Schilling (LMU) über ihre Texte, ihr Leben …

|

Es spukt. Von Geistern und Gespenstern in der Literatur

MIT CHRISTIAN GOHLKE, CHRISTIAN BEGEMANN, MARIO GRIZELJ, NICOLAS FREUND

Während in etlichen, auch hochtechnisierten Gesellschaften weiterhin an die Existenz von Gespenstern geglaubt wird, haben sie seit der Aufklärung in den gebildeten Schichten des Westens eigentlich ihre Existenzgrundlage verloren. Trotzdem sind sie weiterhin präsent: in Form des Spiritismus oder der neueren Esoterik, aber v.a. in Gestalt der Metapher. Von den ‚Gespenstern des Kapitals‘ ist die Rede oder auch vom ‚Gespenst der Medien‘. …

|

Prinzregent Luitpold zum 200. Geburtstag

MIT CHRISTIAN GOHLKE, KATHARINA WEIGAND, JENS MALTE FISCHER, STEFAN MÄRZ

Am 12. März 1821 kam Prinzregent Luitpold zur Welt. Dass er später für mehr als 25 Jahre das Königreich Bayern regieren sollte, war ihm keinesfalls in die Wiege gelegt. Nach einer erfolgreichen Karriere beim Militär kam Luitpold durch den dramatischen Tod seines Neffen König Ludwigs II. in Regierungsverantwortung. Obwohl er damals schon das Rentenalter erreicht hatte, gelang ihm eine Erneuerung der Monarchie. Unter seiner Herrschaft …

|

Storytelling. Von der Kunst des Geschichtenerzählens

MIT PETER WIEDMANN, JOACHIM FRIEDMANN, LISA GOTTO UND CHRISTIAN GOHLKE

Egal ob russische Volksmärchen, klassische Mythen, Romane der Weltliteratur oder moderne Hollywood-Filme – Geschichten funktionieren offenbar zu allen Zeiten und an allen Orten nach ähnlichen Prinzipien. Nicht nur Literaturwissenschaftler interessieren sich dafür, wie Geschichten gemacht sind. Auch die Kognitionsforschung, die Psychotherapie oder die Wirtschaft ist zunehmend daran interessiert, die Funktionsweise von Geschichten zu verstehen und „Storytelling“ für eigene Zwecke zu beherrschen. Klar ist: Wer …

Uwe Wittstock Salon Luitpold

|

Februar 33 – Der Winter der Literatur

MIT AXEL HACKE UND UWE WITTSTOCK

Es ging rasend schnell. Der Februar 1933 war der Monat, in dem sich auch für die Schriftsteller in Deutschland alles entschied. Uwe Wittstock erzählt die Chronik eines angekündigten und doch nicht für möglich gehaltenen Todes. Von Tag zu Tag verfolgt er, wie das glanzvolle literarische Leben der Weimarer Zeit einem langen Winter wich und sich das Netz für Thomas Mann und Bertolt Brecht, für Else Lasker-Schüler, Alfred …

CAFE LUITPOLD

Das berühmte Kaffeehaus in München.
Seit 1888 der Treffpunkt für feine Küche und Confiserie.

CAFE LUITPOLD 
Brienner Strasse 11   D-80333 München
 T: +49-89-242875-0  info@cafe-luitpold.de

Öffnungszeiten
Montag: 8-20 Uhr
Dienstag bis Samstag: 8-22 Uhr
Sonntag: 9-20 Uhr

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner