SALON LUITPOLD c/o Denkfabrik R21 05.04.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr

Es brennt – die geopolitischen Risiken der neuen Weltordnung

MIT RÜDIGER FREIHERR VON FRITSCH, ANOUSCHKA HORN/BR, JAN FRIEDRICH KALLMORGEN 

Voll erwischt hat Deutschland der Krisenwirbel der Welt. Es brennt gleich an mehreren Fronten, nicht nur an der russisch-ukrainischen. Die geopolitischen Risiken sind vielschichtig. Auch der schwelende USA-China-Konflikt ist keineswegs trivial. Alle Augen sind allerdings auf Russlands Überfall und Krieg in der Ukraine sowie seine Drohkulisse gegen den Westen gerichtet. Wie ein kluger Beobachter kürzlich gesagt hat: Kreml-Chef Putin könnte sich verrechnet haben. Der Westen aber auch.

Was heißt das alles geostrategisch? Welche Rolle spielen die Wirtschaft, das Finanzsystem, der Handel mit Rohstoffen? Und: Wie verhalten sich die Chinesen? Ist Russland eine zerfallende Supermacht – oder wird Putin bald weitere Länder bedrohen und die Ukraine ganz oder teilweise Russland einverleiben? Der Überfall Russlands auf die Ukraine – darin besteht kein Zweifel – stellt eine historische Zäsur für die europäische Friedensordnung nach 1945 dar.

Wo auch immer die Welt am 05.04.2022 stehen wird: Jan F. Kallmorgen, Buchautor, Berater und Gründungsmitglied der Denkfabrik R21 sowie Botschafter a. D. Rüdiger von Fritsch werden Einblicke und Analysen in die komplexe Diskussion der Sicherheitslage des Westens geben und mit Anouschka Horn vom Bayerischen Rundfunk die aktuelle Situation diskutieren.

Rüdiger Freiherr von Fritsch war 35 Jahre im deutschen Auswärtigen Dienst tätig, u.a. mit Stationen in Polen, Kenia und bei der Deutschen EU-Vertretung. Er hat den Planungsstab des Bundespräsidenten geleitet und war Vizepräsident des BND. Von 2010-2014 war er deutscher Botschafter in Warschau, von 2014-2019 in Moskau. Über seine dortige Zeit hat er das Buch veröffentlicht: „Russlands Weg. Als Botschafter in Moskau“. Über seine Erfahrungen als Fluchthelfer 1974 für einen Cousin aus der DDR berichtet das Buch: „Die Sache mit Tom. Eine Flucht in Deutschland“. Heute ist der Partner des Beratungsunternehmens Berlin Global Advisors (BGA).

Seit über 25 Jahren ist Anouschka Horn das Gesicht der BR24 Rundschau um 21:45 Uhr. Nach dem Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Politologie an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München moderierte die Anchorwoman zunächst in der ARD „Plusminus News“ und im Bayerischen Fernsehen das Wirtschaftsmagazin „Profile“. Die gebürtige Münchnerin moderiert überdies Veranstaltungen und Diskussionsrunden in Wirtschaft, Medizin, Kultur sowie Galaabende.

Jan Friedrich Kallmorgen berät seit 15 Jahren internationale Investoren und Unternehmen an der Schnittstelle von (Geo‐)Politik, Kapitalmarkt und Wirtschaft. Nach Tätigkeiten bei der Investmentbank Goldman Sachs, der Deutschen  Gesellschaft  für  Auswärtige Politik (DGAP) sowie verschiedenen Thinktanks und Public‐Affairs‐Firmen hat der ausgebildete Historiker und Politikwissenschaftler 2017 das Beratungshaus Berlin Global Advisors (BGA) gegründet. Er ist außerdem Autor des 2022 erschienenen Buches "Das Geopolitische Risiko".

Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung vor Ort oder zum Livestream an: Anmeldung.

CAFE LUITPOLD

Das berühmte Kaffeehaus in München. 
Seit 1888 der Treffpunkt für feine Küche und handgefertigte Confiserieprodukte.
 

CAFE LUITPOLD 
Brienner Strasse 11   D-80333 München
 T: +49-89-242875-0  info@cafe-luitpold.de

Öffnungszeiten
Montag: 8-20 Uhr
Dienstag bis Samstag: 8-22 Uhr
Sonntag: 9-20 Uhr

Feiertage
Tag der deutschen Einheit, 03.10.2022: 9-20 Uhr
Allerheiligen, 01.11.2022: 9-22 Uhr