SALON LUITPOLD 14.11.2018 | 20:00 Uhr

Generationengerechtigkeit, nach mir die „Sinnflut“?!

Ein Abend mit Lukas Köhler, Henrike Hahn MdL (Grüne, angefragt) und Andreas Lenz (MdB, CSU), moderiert von Jan Fleischhauer (Spiegel)

„Die Zukunft hat schwache Advokaten“, so umschrieb Wolfgang Kersting, Professor für politische Philosophie, das Problem. Dabei interessiert die heutigen Generationen die Zukunft ihrer Kinder grundsätzlich schon. Doch offenbar reicht guter Wille allein nicht aus, um auf gesamtgesellschaftlicher Ebene funktionsfähige Institutionen zu schaffen, die Nachhaltigkeit sicherstellen. Nie waren einerseits der technische Fortschritt so schnell, die Möglichkeiten unser Leben zu gestalten so vielfältig und die Lebenserwartung so hoch wie in den letzten Jahrzehnten. Doch andererseits zeigen Themen wie Staatsverschuldung, Rentnerdemokratie und Klimawandel, dass unser Erbe auch Schattenseiten mit sich bringt. Wodurch entstehen diese Schattenseiten? Und sind sie unausweichlich? Wir wollen Schlaglichter aus
unterschiedlichen Perspektiven werfen, Ursachen und Verantwortlichkeiten suchen und das Problembewusstsein schärfen. „Ich fürchte, wir sehen gerade die Vorboten einer Rentnerdemokratie: Die Älteren werden immer mehr, und alle Parteien nehmen überproportional Rücksicht auf sie. … Das könnte am Ende in die Richtung gehen, dass die Älteren die Jüngeren ausplündern.“ (Roman Herzog, 2008)

Lukas Köhler ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages für die FDP. Nach Zivildienst und Studium der Philosophie in München und London übernahm er nach der Dissertation die Geschäftsführung des Zentrums für Umweltethik und Umweltbildung an der Münchner Hochschule für Philosophie der Jesuiten. Er ist Ordentliches Mitglied und Obmann für die FDP-Fraktion im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.

Andreas Lenz trat früh der Jungen Union und 2003 der CSU bei. Nach Banklehre und BWL Studium in Rosenheim, promovierte er an der LMU. 2013 gewann Lenz bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis Erding – Ebersberg. Im aktuellen Bundestag arbeitet Lenz als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung. Lenz ist ebenso wie Köhler Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland, die sich für ein föderales Europa und den europäischen Einigungsprozess einsetzt.

Der bekennende Franz-Josef-Strauß-Fan Jan Fleischhauer ist beim SPIEGEL der Mann fürs Konservative. 2009 veröffentlichte er das autobiografi sch angelegte Buch „Unter Linken. Von einem, der aus Versehen konservativ wurde”, das zum erfolgreichsten Sachbuch des Jahres avancierte. Seit 1989 ist er in wechselnden Funktionen als Redakteur beim SPIEGEL tätig, unter anderem als stellvertretender Leiter des Hauptstadtbüros sowie als Wirtschaftskorrespondent in New York. Seine Kolumne „Der Schwarze Kanal” gehört zu den meistgelesenen und -diskutierten Meinungsseiten in Deutschland. Fleischhauer lebt seit 2015 in München. Henrike Hahn ist Europa-Kandidatin der GRÜNEN, Mitglied des Landesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen Bayern und Sprecherin des Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft
und Finanzen.


CAFE LUITPOLD

Das berühmte Kaffeehaus in München. 
Seit 1888 der Treffpunkt für feine Küche und handgefertigte Confiserieprodukte.
 

CAFE LUITPOLD 
Brienner Strasse 11   D-80333 München
 T: +49-89-242875-0  info@cafe-luitpold.de

Öffnungszeiten
Montag  8 - 20 h
Dienstag bis Samstag 8 - 22 h
Sonntag & Feiertag  9 - 20 h