SALON DIPLOMATIQUE: 25.04.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr

Welche Zukunft für Europa?

MIT HENRI OBERDORFF, BERTHOLD RITTBERGER, KARSTEN FISCHER

Welche Rolle kann der französisch-deutsche Motor spielen? Prof. Henri Oberdorff (IEP Grenoble), Prof. Berthold Rittberger (LMU), moderiert von Prof. Karsten Fischer (LMU)

In Frankreich haben die Wähler dem neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron genau vor einem Jahr eine breite politische Basis verschafft. Bereits am 26.9., nur wenige Tage nach der Bundestagswahl, hat er an der Sorbonne seine vielfach rezensierte Rede „Initiative für Europa“ gehalten, in der er sich u.a. dafür ausspricht Frankreich und Deutschland wieder zum Motor der Europäischen Union werden zu lassen. Das könnte wichtige Voraussetzung sein für eine Neuausrichtung und notwendige Reform der EU. „Es geht um ein Europa, das angesichts der Globalisierung Schutz bietet und ein neues Gesellschafts- und Wachstumsmodell ausarbeitet. Irgendwann müssen die europäischen Verträge geändert werden, da dieses Europa unvollständig ist. Die Frage ist nicht, ob diese Änderungen nötig werden, sondern wann und wie“, so Macron wörtlich. Aber die Ausgangspositionen – etwa für eine verstärkte Kooperation in der Sicherheitspolitik oder einen europäischen Finanzminister – sind alles andere als unumstritten und erfordern den Willen zur Einigung untereinander und gemeinsame Überzeugungskraft gegenüber anderen. Da der Austausch auf allen gesellschaftlichen Ebenen und Professionen auf diesem Wege wichtig ist, hat sich der Salon Luitpold vorgenommen in diese Richtung einen Vorstoß zu unternehmen und renommierte Politikwissenschaftler zusammen zu bringen. Prof. Henri Oberdorffs Diskussionsbeiträge werden live simultan übersetzt werden.

Prof. Henri Oberdorff forscht und lehrt am Institut d‘Etudes Politiques in Grenoble, angegliedert an die Université Pierre Mendès France de Grenoble, nach Stationen an der Universität Jean Monnet in Saint-Etienne, Nancy II und Paris IV. Als Politik- und Rechtswissenschaftler forscht er u.a. zu den Themen Fundamentale Menschenrechte, Europäische Verfassung und Digitalisierung der Demokratie. Prof. Oberdorff ist Träger des Französischen Verdienstordens 1. Grades.

Prof. Berthold Rittberger lehrt und forscht am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen am Geschwister Scholl Institut der LMU, nach Stationen in Mannheim, Kaiserslautern, Oxford. Rittberger ist Herausgeber des Journal of European Public Policy und Autor zahlreicher Aufsätze zur EU Verfassungspolitik, Integrationstheorie, Regulierungspolitik in der EU, neuen Institutionentheorien und demokratischen Legitimität der EU.

Prof. Karsten Fischer ist Politikwissenschaftler, Philosoph und Jurist. Nach Stationen an der Humboldt-Universität zu Berlin, Greifswald, Friedrichshafen und Vallendar, ist er seit 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Politische Theorie an der LMU und Direktor des Geschwister-Scholl-Institut. U.a. gehört er dem Advisory Board des Forschungsprojekts „The Origins of Political Philosophy in Ancient Greece“ der Universität Uppsala an.

CAFE LUITPOLD

Das berühmte Kaffeehaus in München. 
Seit 1888 der Treffpunkt für feine Küche und handgefertigte Confiserieprodukte.
 

CAFE LUITPOLD 
Brienner Strasse 11   D-80333 München
 T: +49-89-242875-0  info@cafe-luitpold.de

Öffnungszeiten
Montag: 8-20 Uhr
Dienstag bis Samstag: 8-22 Uhr
Sonntag: 9-20 Uhr

Feiertage
Maria Himmelfahrt, 15.08.2022: 9-20 Uhr
Tag der deutschen Einheit, 03.10.2022: 9-20 Uhr
Allerheiligen, 01.11.2022: 9-22 Uhr