,

SALON LUITPOLD DENK-THEATER Dienstag, 01.02.2021 19:00 - 21:30 Uhr

Kunst, Religion und Wissenschaft für einen Kulturwandel

Konflikt und Krieg – was können WIR tun?

Exzessive Gewalt und Krieg sind ein Markenzeichen der Menschheitsgeschichte. Lässt sich daran etwas ändern? Ist eine solche Transformation menschlicher Gesellschaften angesichts der technologischen Hochrüstung auf allen Gebieten ein Gebot des Überlebens? Individuelle und national-kulturelle Biografien wie die Schicksale von Imperien sind geprägt von Vergangenheiten, die auch als Traumata erlebt wurden und/oder neu inszeniert werden. Lässt sich diese Psycho- und Sozial-Geschichte der Menschheit umschreiben, neu schreiben, konstruktiv anders gestalten? Was können, was müssen, was dürfen WIR dafür tun?

Performance
„Im Herzen tickt eine Bombe“ von Wajdi Mouawad, Regie: Maike Bouschen

Vorträge
„Dürfen wir uns einmischen?“ von Prof. Dr. Katajun Amirpur, seit 2018 Professorin für Islamwissenschaft mit dem Schwerpunkt Iranistik an der Universität zu Köln.

„Neonazis, Dschihadisten, Linksradikale – eine Fallstudie über den richtigen Umgang einer Gesellschaft mit ihren radikalsten Gegnern“ von Bastian Berbner, Redakteur bei der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT im Ressort Dossier, Reportagen aus aller Welt.

Konzeption, Moderation: Prof. Dr. Michael von Brück, Religionswissenschaftler an der LMU München, Zen- und Yoga-Lehrer.

Eintritt frei
Tisch -und Platzreservierung unter: Folgt in Kürze

,

CAFE LUITPOLD

EXKLUSIVES CAFE+RESTAURANT IN 
DER INNENSTADT VON MÜNCHEN
- seit 1888 -

CAFE LUITPOLD | BRIENNER STR. 11 | 80333 MÜNCHEN | TELEFON: +49-89-242875-0 | E-MAIL: INFO@CAFE-LUITPOLD.DE

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN
Montag .................................. 8 - 20 Uhr
Dienstag bis Sonntag .......... 8 - 20 Uhr